BSMLogo 2014 trans

  • HeaderTrendMonitoringDE 1220
  • HeaderPositioningDE 1220
  • HeaderStoryCreationDE 1220a
  • HeaderAnalystRelationsDE 1220
  • HeaderMediaRelationsDE 1220
  • HeaderSalesTrainingEN 1220
  • HeaderLeadGenerationDE 1220
  • HeaderGTM DE 1220

Newsjacking mit Pferdefleisch

on Samstag, 23 Februar 2013. Posted in Press Relations

Ein Beispiel für gelungenes Newsjacking auch bei kontroversen Themen

MiniHorsesIn den letzten Tagen war die Problematik von nicht deklariertem Pferdefleisch in Lebensmitteln ein großer Nachrichten-Hype quer durch Europa. Das Thema wird sehr kontrovers diskutiert und ist sicherlich recht unappetitlich für viele Konsumenten. Eignet sich ein solches Thema für Newsjacking?

Die Agentur Iris Worldwide aus London würde diese Frage sicherlich mit einem klarem „Ja“ beantworten. In einer aktuellen Werbekampagne für Mini greifen sie dieses Thema mit Anzeigen und auf Facebook für Mini auf:

"Beef. With a lot of horses hidden in it."

Ist das Thema nicht zu provokativ? Der US-Newsjacking-Guru David Meerman Scott argumentiert aus unserer Sicht hier vollkommen richtig: „In my opinion, this newsjacking is okay based on what I've read about the situation. Had there been a health issue - people getting sick - I would agree that there would be too much risk. But with one meat vs. another as the only issue I think Mini is safe.“

Wir glauben, dass diese Newsjacking wiederum gut zur Marke Mini passt. Es ist frech, witzig und setzt sich bewusst über Konventionen hinweg ohne dabei verletzend zu wirken. Genau das Markenbild von Mini, das wir in unseren Köpfen haben. Der Erfolg dieser Kampagne scheint dem Recht zu geben. Auf Nachfrage sagte Grant Hunter von Iris Worldwide, dass die Kampagne in UK sehr gut aufgenommen wurde.

Auch in Deutschland wird das Thema erfolgreich durch Newsjacking besetzt. Der Autovermieter Sixt, immer wieder gut für eine freche Kampagne, haut in die gleiche Kerbe mit einem Facebook-Post. 

Sixt mit erfolgreichem Newsjacking des Pferdefleischskandals

Nach nur wenigen Tagen hatten bereits knapp 2000 Nutzer für die Anzeige den "Gefällt mir"-Button gedrückt und das Bild weiterleitet.   

Was können wir aus diesen Beispielen lernen? Aus unserer Sicht ergeben sich zwei wesentliche Lessons learned:

  1. Auch kontroverse Themen können sich grundsätzlich zum Newsjacking eignen, sofern Provokation zum Markenimage des Newsjackers passt.
  2. Newsjacking ist nicht nur auf Blogbeiträge und Newsreleases beschränkt ist. Hier werden klassische Marketingmittel wie Anzeigenmotive zum Newsjacking eingesetzt. Um derart schnell auf ein Thema reagieren zu können muss also auch die Marketingabteilung in Real-Time-Mode entscheiden und agieren können.

Wie sehen Sie die Kampagne? Haben Sie ähnliche Beispiele für gelungene oder misslungene Newsjacks? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

 

Go-to-Market USA

Steigen Sie in den US-Markt ein  Mehr

Positioning

Durch klare Differenzierung aus der Masse herausstehen   Mehr

Analyst Relations

Rückenwind durch Gartner, Forrester usw. erzeugen Mehr

Trend Monitoring

Neue Chancen rechtzeitig erkennen  Mehr

Story Creation

Die Postionierung in die richtigen Worte und Bilder fassen   Mehr

Press Relations

Mit Newsjacking und Real-Time-PR schnell mehr Sichtbarkeit erreichen Mehr

Sales Training

Pimp my Sales: Den Sales optimal vorbereiten Mehr

Lead Generation

Die Positionierung in konkrete Chancen umsetzen  Mehr