BSMLogo 2014 trans

  • HeaderTrendMonitoringDE 1220
  • HeaderPositioningDE 1220
  • HeaderStoryCreationDE 1220a
  • HeaderAnalystRelationsDE 1220
  • HeaderMediaRelationsDE 1220
  • HeaderSalesTrainingEN 1220
  • HeaderLeadGenerationDE 1220
  • HeaderGTM DE 1220

Ziele für ein Analyst-Relations-Programm setzen

on Montag, 20 Februar 2012. Posted in Analyst Relations

Die richtige Auswahl von Industrieanalysten in der IT-Branche (Teil 1)

Es gibt unzählige Analystenhäuser und mehrere Tausend Analysten für die IT-Industrie. Der Einfluss und die Wirkung von Analysten sind jedoch höchst unterschiedlich. Gleichzeitig ist die Betreuung von Analysten so speziell und aufwendig, dass eine breite Ansprache nach dem Gießkannenprinzip nicht sinnvoll ist. Diese Beitragsreihe erläutert, wie man zur Auswahl der individuell richtigen Analysten kommt und welche Aspekte dabei zu berücksichtigen sind.

Welche Analysten für Ihr Unternehmen relevant sind, kann natürlich nicht pauschal beantwortet werden. Analysten unterscheiden sich massiv in ihrem Einfluss. Es gibt für jedes Produktsegment sicherlich eine Reihe von sehr einflussreichen Experten, die teilweise fast den Status von Popstars haben und entsprechend schlecht erreichbar sind. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Sie für das Erreichen Ihrer Ziele gut beraten sind, sich auf genau diese Experten im Rampenlicht zu konzentrieren.

Ziele für Ihr Analyst-Relations-Programm

Genauer gesagt, muss zunächst einmal klar sein, was Sie mit Ihrem Analyst-Relations-Programm erreichen wollen. Nur dann kann die Wichtigkeit eines einzelnen Analysten für Ihr Unternehmen bewertet werden. Bei der Festlegung der Ziele eines Analyst-Relations-Programms kombiniert man typischerweise unterschiedliche operative und strategische Aspekte, die sich häufig in kurzfristigen und mittelfristigen Ziele aufgliedern.

In der Übersicht haben wir einige Beispiele für konkrete Zielsetzungen eines Analyst-Relations-Programms dargestellt. Wie Sie der Übersicht entnehmen können, sind die konkreten Ziele eines Analyst-Relations-Programms oftmals sehr unterschiedlich. Dementsprechend werden Sie typischerweise diese unterschiedlichen Ziele durch Beziehungsmanagement mit verschiedene Analysten verfolgen. Steht die schnelle Generierung von Analystenstatements für Ihre Marketing- und Pressearbeit im Vordergrund, sind andere Analysten für Sie wichtig, als wenn Sie langfristig eine Aufnahme in die populären Reports wie zum Beispiel den Gartner Magic Quadrant anstreben.

Streben Sie beides an, wird Ihr Analyst-Relations-Programm auch beide Zielgruppen bei den Analysten berücksichtigen müssen. So spricht zum Beispiel nicht dagegen, mit einer intensiven Betreuung von ausgewählten Gartner Analysten mittelfristig eine Aufnahme in den Magic Quadrant anzustreben und parallel dazu kurzfristig andere Analysten als Inputgeber für Ihre Marketingkampagne zu nutzen.

Als Basis für die Auswahl von Analysten sollten Sie also zunächst die Ziele und Erwartungen an Ihr Analyst-Relations-Programm formulieren. Dazu ist jedoch keine Doktorarbeit notwendig. Eine schlichte Liste mit Zielen, Zeitvorgaben und Lösungsansatz ist ausreichend. Dabei dürfen Sie zunächst operative, taktische und strategische Ziele bunt mischen. Anschließend sollten Sie priorisieren, ordnen und sinnvoll gruppieren.

Ziele für ein Analyst-Relations-Programm setzen

Go-to-Market USA

Steigen Sie in den US-Markt ein  Mehr

Positioning

Durch klare Differenzierung aus der Masse herausstehen   Mehr

Analyst Relations

Rückenwind durch Gartner, Forrester usw. erzeugen Mehr

Trend Monitoring

Neue Chancen rechtzeitig erkennen  Mehr

Story Creation

Die Postionierung in die richtigen Worte und Bilder fassen   Mehr

Press Relations

Mit Newsjacking und Real-Time-PR schnell mehr Sichtbarkeit erreichen Mehr

Sales Training

Pimp my Sales: Den Sales optimal vorbereiten Mehr

Lead Generation

Die Positionierung in konkrete Chancen umsetzen  Mehr